Dot-Matrixanzeigen

Ausgehend von der Empfehlung VDV 300 wurde ein komplettes Informationssystem entwickelt, das für Fahrtziel-, Liniennummern- und Streckenverlaufsanzeige frei zu definierende Anzeigeelemente enthält, deren Informationsgehalt leicht und schnell durch den Betreiber veränderbar ist.
Die Vollmatrixanzeige findet im öffentlichen Nah- und Linienverkehr konkrete Verwendung, wo besonders gute Lesbarkeit gefordert ist. Durch dargestellte Sondersymbole (Schulbuszeichen, U-Bahn, S-Bahn etc.) wird der Informationsgehalt der Anzeige erhöht.
Die Vollmatrixanzeige besteht aus einem Spalten- / Zeilen-System, welches punktweise frei beschreibbar ist. Als Grundelemente werden für jeden Matrixpunkt bistabile elektromagnetische Klappelemente in der Dotgröße 10 mm oder 15 mm eingesetzt.
Die Datenversorgung der Anzeige erfolgt über eine Mikroprozessorsteuerung über den IBIS-Datenbus nach VDV 300. Die vom Eingabegerät (z.B. IBIS-Zentralgerät) gesendeten Datentelegramme (numerisch oder Klartext) werden von der Anzeige ausgewertet und die entsprechende Information dargestellt.